USI Weihnachtsturniere Dezember 2013  Nachtrag neu! 

Nicht nur unsere Turnierprofis, sondern auch die Fecht- und Turnierneulinge kämpften um die ersten Ranglistenpunkte. Durch die Unterstützung der ASC-Fechter, die ihre Chance auf Ranglistenpunkte nutzten waren insgesamt 40 Fechter seitens USI und ASC am Start. Die Clubmeisterschaften konnten somit klar getopt werden.

 

Säbel am 11.12.2013:

Den Start machte am Mittwoch der USI-Kurs im Säbel. 8 Herren und eine Dame kämpften in 2 Gruppen um die Führung in ihrer Runde. Da der Säbel von der Gefechtsdauer am schnellsten ist konnte im Säbel ein Achterfinale durchgeführt werden in das nur Georg Heidfogel bei seinem ersten Turnier nicht einzog. Den Gesamtsieg holte sich die einzige Dame des Bewerbes Barbara Nehiba. Auch bei den Herren zeigt sich, dass Turniererfahrung zur Verbesserung des Eigenkönnens wichtig ist. So setzten sich mit Junjiang Yang und Marco Hebesberger die etwas erfahrenen Fechter durch. Den dritten Platz bei den Herren holte sich mit Gregor Nicht ein fleißiger USI-Trainierer.

 

Degen am 16.12.2013:
Im Herren-Degen ist für die interne Clubrangliste der härteste Kampf um die ASC-Spitze. Daher sind auch einige ASC-Fechter am Start. Mit 15 Teilnehmern wurde auch der Modus verändert. So gab es nach den 3 Fünfer-Vorrunden ein A, B und C-Finale mit jeweils drei Fechter, die um die Plätze auf 5 Treffer kämpften. Im A-Finale, um den Tagessieg, standen Reinhold Spannlang, Christoph Kospach und Anna Mehofer, wobei hier wieder jeder der Fechter einen Sieg erreichte, sodass die Trefferdifferenz mit nur einen Punkt Unterschied entscheidend war. Den Tagessieg holte sich somit Reinhold Spannlang vor Anna Mehofer, die somit die Damenwertung gewann. Im B-Finale um die Plätze 4 – 6 standen der canadische Neuzugang Johannes Wang, unser Südtiroler Jacopo Jandl und David Merö. Erst im C-Finale mischte mit Thomas Bartl und Sebastian Stenzel unser Nachwuchs mit gemeinsam mit Stephan Pfannerer. Aufgrund der knapp bemessenen Zeit hatten die restlichen Teilnehmer nach ihrer Vorrunde keine weitere Chance auf Gefechte. Babsi Nehiba, die im Säbel noch als Siegerin davon ging, schied knapp als 10. Des Bewerbes aus. Sowohl Sieggleich als auch ident in der Trefferdifferenz und den gesetzten Treffern teilten sich Sofie Mittas und Matthias Bartl den 14. Gesamtrang, sodass niemand auf den letzten Platz landete. Die Gesamtplatzierung findet man unten angeführt.

 

Florett am 18.12.2013:

Die größte Überraschung schaffte der Florett-Bewerb. So war dies in den letzten Jahren eine etwas verweiste Waffe mit den geringsten Teilnehmern konnte heuer mit 16 Teilnehmern ein Rekord erzielt werden.  Da der USI-Kurs auch ausgebucht war konnte man jedoch diese Teilnahmerzahl erwarten. Es bleibt zu hoffen, dass dieser Aufschwung auch weiterhin bleibt. Nach den vier Vorrunden zu je 4 Fechtern wurde im Florett Vierergruppen jeweils aus den vier Erstplatzierten, den Zweitplatzierten usw. gebildet. Im Finale um die Plätze 1 – 4 standen Max Tiefenbacher, Barbara Nehiba, Jacopo Jandl und Reinhold Spannlang, wobei letzterer den Sieg für sich entscheiden konnte. Die jeweiligen Zweitplatzierten der Vorrunde kämpften um die Plätze 5 – 8, wobei sich hier Romana Jankovich mit eindeutigen Siegen den 5.ten Gesamtrang sicherte. Die weiteren Platzierungen wurden analog zu den ersten beiden Gruppen zwischen den Teilnehmern erfochten.

 

[Ergebnisse...]

[Zurück zur Artikelübersicht...]

Danke den Sponsoren:

NextiraOne_Logo
Logo_BAWAGPSK
LOGO_WIENER-SCHNITZLLAND
NOEM-Logo