23.-27.05.2023: U23 Europameisterschaft Budapest (HUN)


Damen-Degen U23:

Franziska Tanzmeister (ASC Wien) hatte sich beim U23 Europacup in Klagenfurt- diesmal in der Waffe Degen-welche ja nicht unbedingt die stärkste Kategorie von Franziska ist, für die U23 Europameisterschaft qualifiziert. Franziska rangiert derzeit mit 8 Punkten auf Rang 99 in der U23 Europa-Rangliste. Die U23 EM war jedoch mit 77 Teilnehmerinnen aus 23 Nationen so stark besetzt, dass Franziska trotzdem nur mit Index 67 gereiht war und daher eine sehr starke Vorrunde zugelost bekam, wie auch der österreichische Bundestrainer Dimitrije Pauljew konzedierte. Obwohl Franziska Tanzmeister zweimal an einem Sieg knapp dran war, ging sie in der Vorrunde leer aus. Gegen die Polin Alicja Klasic, die alle ihre Vorrunden-Gefechte gewann, focht Franziska gut, aber verlor knapp mit 3:4 und gegen die Britin Alexandra Powell setzte es eine unglückliche 4:5 Niederlage. Der Turnierendstand sagt viel über die sehr starke Besetzung von Franziskas Vorrunde aus. Drei Fechterinnen der Vorrunde Nummer eins errangen Podestplätze: Emili Conrad (UKR) wurde U23 Europameisterin und Alicja Klasic (POL) sowie die Französin Angelina Favre belegten jeweils den dritten Platz. Überdies erreichte die Britin Alexandra Powell noch das Achtelfinale. Das mag Franziska über den etwas enttäuschenden 75. Platz hinwegtrösten.

Damen-Degen U23 Team:

Da es den übrigen österreichischen Degen-Damen ebenfalls nicht so gut ergangen war – nur Leonora Praxmarer hatte mit Rang 26 ein achtbares Ergebnis erzielt – war das Damen-Degen Team Austria nur auf dem Index-Platz 14 gereiht. Die österreichische Damen-Degen Mannschaft – bestehend aus Leonore Praxmarer (FUL), Thordis Agath (UWK-Graz), Pia Huber (FU Mödling) und Franziska Tanzmeister (ASC) – erhielt im 32-er Tableau ein Freilos in die TOP 16, musste aber nun gegen das auf Platz drei gereihte ungarische Team antreten. Dieser Mannschaftskampf endete – ohne Franziska – 30:42. Damit war Österreich im unteren Play-Off um die Plätze 9-16 und erhielt als nächstes Team Israel als Gegner. In diesem Mannschaftskampf kam nun auch Franziska Tanzmeister zum Einsatz. In ihrem ersten Gefecht hielt Franziska mit einem 5:5 gegen Tamara Lando den Mannschaftskampf offen. Gegen Eva Galper kam es zu einem offenen Schlagabtausch, der mit 12:8 Treffern für die Israelin endete. Beim Stande von 18:20 wurde Pia Huber vom Bundestrainer Pauljew für Franziska eingewechselt, dieser Wechsel brachte aber auch nicht den erhofften Umschwung und Israel gewann mit 45:36. Nun ging es im nächsten Gefecht gegen Großbritannien um die Plätze 13-16. Franziska Tanzmeister erhielt abermals eine Chance im Team Austria und rechtfertigte sie mit einer guten Team-Leistung: in ihrem ersten Gefecht gelang gegen Rachel Barnes ein 3:2-Sieg, gegen Alexandra Powell, die Franziska schon vom Einzel-Bewerb kannte, folgte ein 6:8 und im letzten Gefecht taktierte Franziska mit einem 1:1 Ergebnis und konnte mit einem Stand von 27:29 an Agath Thordis und Leonora Praxmarer übergeben. Doch in den letzten beiden Gefechten gelang auch kein Turn-around mehr, der Endstand lautete 40:45. Im folgenden Mannschaftsgefecht ging es gegen das Team aus Finnland um Platz 15. Österreich gewann dieses Gefecht – ohne Franziska – mit 38:35 und landete somit auf dem 15. Rang. Franziska Tanzmeister hat aber mit guten Leistungen ihre Team- Aufstellung gerechtfertigt.

Ergebnisse:

Ergebnisse Damen-Degen U23
Ergebnisse Damen-Degen U23 Team

[Zurück zur Artikelübersicht...]

Danke den Sponsoren: